Hintergrundfarbe

News

Hintergrundfarbe

#iswwdns
Kinopremiere

Kinopremiere zu #ichsehewaswasdunichtsiehst in der Gems 
Am 21. April 2024 fand in der Gems im Singen die Premiere zu #ichsehewaswasdunichtsiehst statt, welche auf großes Interesse stieß. Über 120 Gäste, darunter Bürgermeister Holger Mayer, Niels Joeres von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", Filmemacher Tim Spreng und Streetartkünstler Bert Binnig, waren anwesend.
Die Veranstaltung wurde von Schülersprecherin Laura Kanbach moderiert und bot nach dem 20-minütigen Film Raum für spannende Gespräche. Besonders erfreulich war die breite Teilnahme von Lehrer*innen aus dem Landkreis, das Interesse an einer Fortführung des Projektes #ichsehewaswasdunichtsiehst zeigten.
Bei Fragen zu Projekt oder Film: bitte an knapp@schule-hilzingen oder spreng@schule-hilzingen.de

2024_04_#iswwdns_Kinopremiere

Hintergrundfarbe

Biologieunterricht
mal praktisch

Bericht aus dem Biologieunterricht der Lerngruppe 7a: 
"Zuerst haben wir uns Skalpell, Schere, das Schweineauge und eine Sezierwanne geholt. Als Nächstes haben wir uns Handschuhe angezogen.
Langsam und vorsichtig fingen wir an das Schweineauge  aufzuschneiden. Die Linse und die Pupille versuchten wir herauszuholen und legten sie auf ein Blatt.
Wir haben die Netzhaut aufgeschnitten und es kam eine schwarze Flüssigkeit raus, die mich angespritzt hat. Den Glaskörper haben wir auch auf dass Blatt gelegt. Als wir dann fertig waren, haben wir die einzelnen Sachen in den Müll gemacht und haben das Skalpell, die Schere und die Sezierwanne abgewaschen."
Bericht von Jessica und Jonah (7a)

2024_04_#iswwdns_Kinopremiere

Hintergrundfarbe

Demokratie vor Ort

Am 23. und 24. April 2024 besuchte uns Herr Wiesehöfer von der Jugendstiftung Baden-Württemberg – „Demokratie vor Ort“ um Projekte mit den Lerngruppen 7 und 8 durchzuführen. 
Die Lerngruppen 7 nahmen an dem Projekt „WERTEvoll“ teil. Dabei setzten sie sich  mit den eigenen, sehr unterschiedlichen Werten auseinander und dem friedlichen Umgang bei  daraus entstehenden Konflikten und Uneinigkeiten in einer Demokratie.
In den Lerngruppen 8 fand für alle der Workshop „Meinung mit Respekt“ statt. Hier erfuhren die Lernenden etwas über Meinungsfreiheit und die Rechte und Pflichten in der Demokratie.
Die Durchführung fand mit Unterstützung der Schulsozialarbeit statt.

2024_04_Demokratie_vor_Ort

Hintergrundfarbe

Kino-Woche zum Weltfrauentag

In der Woche zwischen dem 4. und 8. März 2024 dürfen alle Lernende unserer Schule in unserem Kino(August-Dietrich)-Saal einen Film anschauen.
Angepasst an die jeweilige Altersgruppe wird  in unterschiedlichen Filmen gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir auch weiterhin für Gleichberechtigung von Frauen einstehen.
Im Anschluss an die Filme bearbeiten die Lerngruppen einen passenden Lernjob und bekommen Zeit und Raum zum Austausch.
Wir freuen uns sehr, dass das Projekt so gut ankommt! Organisiert wurde die Filmwoche von unseren Schulsozialarbeiterinnen und dem Team „Schule mit Courage“.

2023_11_ErsteHilfe_LuL

Hintergrundfarbe

Francemobil ist endlich da!!!

Ein kleines bisschen Frankreich in der Peter-Thumb-Schule
27. Februar 2024 -  9:15 Uhr: Das Francemobil ist endlich da!!!
Dank des Besuches von Monsieur Billard mit dem Francemobil, konnten die Lernenden der Sekundarstufe 1 ein wenig Frankreich-Flair schnuppern.
Die Lerngruppen 5 erlernten spielerisch und à la main, wie man sich auf Französisch begrüßt, vorstellt und sagt, was man mag. Facile! Viele von ihnen sind jetzt voller Vorfreude auf das kommende Schuljahr, denn sie haben dann die Gelegenheit, das Fach Französisch zu belegen.
Die Französisch-Kurse der Jahrgangsstufen 6, 7 und 9 erhielten von Monsieur Billard jeweils ein auf sie zugeschnittenes Französisch-Programm, quasi „à la carte“. Auf die Frage, was ihnen am meisten gefallen habe, antworteten sie einstimmig „Tout!“, also alles. Quelle bonheur!
So war man sich doch einig, dass Französischlernen viel Spaß macht, v.a. wenn es eine engagierte junge Person aus Frankreich, wie Thomas Billard, vermittelt.
MERCI BEAUCOUP! Et à bientôt, on espère.
Weitere Infos zum France Mobil findet ihr hier!

2023_11_ErsteHilfe_LuL

Hintergrundfarbe

SMV-Wichtel verschenken Schokolade

Am 06.Dezember 20223 erlebte die Peter-Thumb-Schule einen zauberhaften Nikolaustag, dank einer liebevoll organisierten Aktion der Schülermitverantwortung (SMV)
Unter dem Motto "SMV-Wichtel verschenken Schokolade" überraschten die engagierten Wichtel ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Lehrkräfte und Mitarbeitende mit süßen Leckereien.
Am Morgen des Nikolaustages begaben sich die SMV-Wichtel in die jeweiligen Klassenräume, um die vorbereiteten Schokoladen-Nikoläuse zu verteilen. Die Überraschung und Freude der beschenkten Schülerinnen und Schüler war unübersehbar. Die SMV hatte nicht nur an die Schülerinnen und Schüler, sondern auch an die Lehrenden und weitere Mitarbeitende gedacht, um die gesamte Schulgemeinschaft einzubeziehen. Die Aktion versüßte die Vorweihnachtszeit und stärkte den Zusammenhalt innerhalb der Schule. Die SMV-Wichtel ernteten nicht nur strahlende Gesichter, sondern auch Dankbarkeit und Begeisterung für ihre kreative Initiative.
Die Peter-Thumb-Schule bedankt sich herzlich bei der SMV für diese gelungene Nikolausaktion und freut sich auf weitere gemeinsame Veranstaltungen, die das schulische Miteinander fördern.
(Bericht: SMV)

2023_12_06_SMV_Nikolaus

Hintergrundfarbe

Erste Hilfe-Hybridkurs für Kollegium

Am Montag, 27. November 2023, wurden einige Lehrer*innen unseres Kollegiums praktisch in der „Ersten Hilfe“ ausgebildet. 
Der Kurs fand als Pilotprojekt in Form eines Hybridkurses statt, sodass wir Teilnehmenden uns bereits im Vorfeld durch einen Online-Kurs theoretisch weitergebildet hatten. Mit anschaulichen und eindrücklichen Fallbeispielen und Übungsmethoden konnten wir Sicherheit für den Ernstfall gewinnen und danken dem Deutschen Roten Kreuz und unserer Kollegin Carmen Domka für das tolle Angebot!

2023_11_ErsteHilfe_LuL

Hintergrundfarbe

Projekt #ichsehewas wasdunichtsiehst 

Das Projekt #ichsehewaswasdunichtsiehst fand über drei Tage im September in unserer Aula statt. 
Ziel war es, eine Vielfalt an Menschen zusammenzubringen und den Schwerpunkt nicht -wie so oft- auf die Unterschiede zu legen, sondern herauszufinden was uns verbindet. Dazu erlebten wir bei verschiedenen Workshops viel Freude und machten erstaunliche Erfahrungen. Es entstanden dann mit Hilfe der Designagentur "Homebase" aus Konstanz wundervolle Tandem-Bilder, die mehr sagen als 1000 Worte… Das Projekt wurde finanziell ermöglicht durch die Rotary Singen, die Sparkasse Gottmadingen, durch die Gemeinde Hilzingen und durch "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“. Wir sind als Schulfamilie sehr stolz auf die offene Vielfalt, die wir an unserer Schule und in der Gemeinde leben dürfen!
An der Kirchweih konnten wir als Schule mit einem Stand das Projekt mit den Kirchweih-Besucher*innen teilen und hatten tolle Unterstützung durch den Südkurier. Alle Kirchweih- und unsere Standbesucher*innen konnten sich im Anschluss beim leckeren und top-organisierten Kirchweih-Cafe in der Mensa unserer Schule leckeren Kuchen Torten und Kaffee schmecken lassen! Vielen Dank an die Lerngruppen 8 und deren Eltern, die das alles so toll vorbereitet und umgesetzt haben! 

2023_09_8er_PolizeiPraevent

Hintergrundfarbe

Bon voyage: Paris-Studienfahrt 2023!

Nach fünf langen Jahren wurde der sehnlichste Wunsch der Französisch-Lernenden wieder wahr: Die Reise nach Paris. 
Und die Planung von langer Hand zahlte sich aus. Am 29. September fuhr die kleine Reisegruppe der GMS Peter-Thumb mit dem Zug nach Paris. Dort verbrachten wir gemeinsam fünf wundervolle Tage, in denen wir viel erlebten. Untergebracht waren wir in einer großen Ferienwohnung, sodass wir uns selbst versorgen konnten und unter uns waren. Der Tag startete immer mit dem obligatorischen Gang zur „boulangerie“ um die Ecke. Dort mussten Baguettes, Croissants und „pains au chocolat“ für 11 Personen fürs Frühstück eingekauft werden. Eine perfekte Alltagssituation, wie sie auch im Französischbuch zu finden ist. Also „pas de problème“ für uns!
Danach machten wir uns mit dem Bus und der Métro auf, um die Metropole zu entdecken: Vom Eiffelturm über das Trocadéro, den Arc de Triomphe, die Champs-Elysées und die Kathedrale Notre-Dame bis hin zum Musée du Louvre führte uns unsere Tour durch Paris. Natürlich kam dabei das Einkaufserlebnis in Les Halles und anderen schönes Läden auch nicht zu kurz. Abends kehrten wir wieder in unser Stadtviertel, in der sich unsere Wohnung befand, zurück. Wir kochten und aßen gemeinsam zu Abend und ließen den erlebnisreichen Tag meist mit Spielen („Werwolf“) ausklingen. Leider verging die Zeit wie üblich viel zu schnell und am 3. Oktober fuhren wir schon wieder zurück. Aber: On reviendra bientôt! Weil Paris zweifellos immer eine Reise wert ist.

2023_09_8er_PolizeiPraevent

Hintergrundfarbe

Besuch von Ben Salomo 

Ben Salomo -mit bürgerlichem Namen Jonathan Kalmanovich- kam am 19.10. zu uns 9. und 10.Klässler*innen an die Schule, um uns über den Deutsch-Rap und den Antisemitismus darin aufzuklären. 
Dies war sein eigentlicher Plan. Jedoch kam es nicht dazu, da es zwei Wochen zuvor einen Anschlag von den Hamas auf Israel und die dort lebenden Juden gab. Er erklärte uns in 1,5 Stunden was genau in Israel passiert ist, woher der Judenhass kommt, wie es ihm damit geht und von seinen eigenen Erfahrungen mit Judenhass. Alle waren sehr gefesselt von seinem Vortrag. Ganz besonders als er uns von Rappern erzählte, die in antisemitischen Gruppen sind, die Anhänger der Nazi-Zeit oder Neonazis sind oder die antisemitischen Aussagen in ihren Songs veröffentlichen. Wir haben uns sehr gefreut, dass er bei uns war, wir haben viel gelernt und mitgenommen. Und wir freuen uns, wenn er wieder kommt - gegen Antisemitismus und für Toleranz und Frieden!
(Geschrieben von Laura Kanbach 10a)
Foto: Phi, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

2023_10_20_Ben_Salomo

Hintergrundfarbe

Praxiserfahrung in der Bildungsakademie Singen für die Stufe 8 

Vom 25.09. bis zum 06.10.2023 haben durften wir mit unseren Lernbegleiter*innen in der Bildungsakademie in Singen zu Gast sein und dort ganz praxisnah in verschiedene Berufsfelder hereinschnuppern.
Die zwei Wochen an der Bildungsakademie waren sehr abwechslungsreich gestaltet. In mehreren Kleingruppen durften wir für jeweils zwei Tage einen Handwerksberuf kennenlernen und uns auch selbst praktisch betätigen. In Bereich CNC konnten wir das Programmieren ausprobieren und somit einen eigenen Schlüsselanhänger gestalten und anschließend fräsen. Auch die Blech- und Metallbearbeitung haben wir kennengelernt und erfahren, wie wir mit Sägen, Feilen und größeren Metallbearbeitungsmaschinen sicher umgehen. Doch auch ins Büromanagement konnten wir Einblicke gewinnen und verschiedene Arbeiten am Computer erledigen sowie im Bereich der Elektrotechnik die Arbeit mit Robotern und Solarzellen ausprobieren. Darüber hinaus war auch das Kennenlernen des Friseurhandwerks möglich – hier durften wir Puppenköpfe frisieren, wir erlernten aber auch theoretische Grundkenntnisse des Berufs. Nicht zuletzt war auch der Einblick in den Beruf des Fotografen sehr spannend, denn wir durften selbst Modell sein, aber auch hinter der Kamera stehen und großartige Fotos schießen. Sogar einige individuelle Bewerbungsbilder für unsere Praktikumsbewerbungen sind dabei entstanden.
An unserem letzten Tag in der Bildungsakademie durften wir im großen Foyer unseren Eltern und Lernbegleiter*innen stolz präsentieren, was wir in den letzten zwei Wochen erlebt, gelernt und zum Teil auch selbst gebaut haben.
Wir bedanken uns herzlich bei den Meisterinnen und Meistern der Bildungsakademie für die spannenden zwei Wochen, aus denen wir viel mitgenommen haben für unseren Weg der Berufsorientierung.

2023_10_Bildungsakademie_8er

Hintergrundfarbe

Lesung mit Judith Le Huray  

Autorenlesung mit Judith Le Huray im Rahmen des Frederick Tags in den Stufen 6 und 8 der Peter-Thumb-Schule
Das in Baden-Württemberg weithin bekannte Literatur-Lese-Fest «Frederick Tag» wurde auch an der Peter-Thumb-Schule begangen. Am Mittwoch, den 18.10.23, hat uns die Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray besucht und aus ihren Werken vorgelesen.
Unter anderem lernten wir ihre Bücher «Voll drauf» und «… und jetzt sehen mich alle!» kennen, die sich in leicht zu verstehender Sprache mit den Themen Risiken von Einstiegsdrogen und Gefahren von sozialen Medien beschäftigen. Sie las aus ihren Romanen vor und band auch durch wiederholte Fragen das Publikum in die Lesung mit ein. Doch auch die Schülerinnen und Schüler stellten am Ende der Lesung zahlreiche Rückfragen zur Tätigkeit des Schreibens und zu der Arbeit mit Verlagen und Buchhandlungen. Ziel der Veranstaltung war es, Schülerinnen und Schüler für Kinder- und Jugendliteratur zu interessieren ihnen Freude am Lesen zu vermitteln.
Die Schriftstellerin Judith Le Huray, die zahlreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat, ist 1954 geboren und lebt am Fuße der Schwäbischen Alb.

2023_10_20_Lesung_Judith_LeHuray

Hintergrundfarbe

BiSS Transfer BW: Landesweiter Roll Out 2023

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)
BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de).
Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Helen Kohler.
In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.
Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund Bodensee/Schwarzwald (Donaueschingen/Konstanz) an.

2023_09_Biss Transfer

Hintergrundfarbe

Stufe 8-stark gegen Gewalt und Mobbing

Videogestützte Präventionsarbeit der Polizei in der Stufe 8 der Peter-Thumb-Schule
In der Woche vom 18. bis 22. September 2023 war eine Beamtin des Polizeipräsidiums Konstanz bei uns in der Stufe 8 der Peter-Thumb-Schule zu Gast.
Thema der dreistündigen Informationsveranstaltung war die Frage, was was Mobbing ist und was jede und jeder einzelne aktiv dagegen tun kann. Wir haben gelernt, dass nicht nur der Mobber Schuld am Mobbing ist, sondern einen auch Zuschauen zum Mittäter macht. Alle können etwas gegen Mobbing unternehmen und dem Mobbingopfer zur Seite stehen - das ist wichtig, schließlich kann Mobbing jeden treffen. Hierzu wurden auch immer wieder lebensnahe  Videosequenzen gezeigt und gemeinsam analysiert. Auch über mögliche Anlaufstellen, die in solchen Situationen helfen können, wurde informiert. Außerdem wurde uns genau erklärt, wie wir unsere Privatsphäre und unsere persönlichen Daten online schützen können. Da die meisten von uns täglich ihr Smartphone benutzen, waren auch diese Tipps für uns sehr hilfreich.

2023_09_8er_PolizeiPraevent

Hintergrundfarbe

Stufe 9-auf dem Hohentwiel 

Die Stufe 9 der GMS besteht in diesem Schuljahr aus drei Lerngruppen, die bereits viel miteinander erlebt haben.
Unter anderem die Landschulheim-Fahrt in den schönen Schwarzwald im Juli 2023 als gelungenen und hochverdienten Jahresabschluss.
Damit die Lerngruppen weiterhin eine eingeschworene Gemeinschaft bleiben, starteten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lerncoaches bereits die erste Schulwoche mit einem Ausflug. Eine Wanderung auf den nahegelegenen Hohentwiel regte dabei zum Austausch über die vergangenen Sommerferien und Wünsche und Erwartungen an das neue Schuljahr an. Die Burganlage, die auf das Jahr 914 zurückdatiert werden kann, bot dafür eine sehenswerte Kulisse, welche zwischen alten Festungsmauren auch noch zum Picknicken einlud. Nachdem die fabelhafte Aussicht bei bestem Wetter genossen wurde und die Brotdosen der Lerngruppen geleert waren, ging es frisch gestärkt und motiviert zurück zur Schule – bereit für das neue Schuljahr!

2023_06_Lg7_ThaiBoxen

Hintergrundfarbe

Kennenlerntage der Stufe 5

Gemeinsame Abenteuer für die neuen Lernenden
Die Kennenlerntage der Stufe 5 waren ein voller Erfolg und boten den Lernenden eine großartige Gelegenheit, sich besser kennenzulernen und sich mit ihrer neuen Schulumgebung vertraut zu machen. Die Tage begannen mit einer Reihe von lustigen Kennenlernspielen. Eine anschließende Schulhausralley führte die Lernenden durch das Schulgebäude. Sie trug dazu bei, dass sich die Neuen in der Schule zurechtfinden und die wichtigsten Orte kennenlernen konnten. Ein Höhepunkt der Kennenlerntage war der Ausflug in den Tierpark Allensbach. Die Lernenden hatten die Gelegenheit, Tiere zu sehen und mehr über die Tierwelt zu erfahren. Auch hatten sie ausreichende Zeit, den Spielplatz zu entdecken und gemeinsam zu spielen. Ein weiteres Highlight war das gemeinsame Frühstück. Alle brachten etwas zum Teilen mit und genossen ein leckeres Buffet mit verschiedenen Köstlichkeiten. Gut gestärkt wurden die Lernenden in die Lerngruppen 5a oder 5b eingeteilt, worauf alle hin fieberten.
Insgesamt waren die Kennenlerntage der Stufe 5 ein großer Erfolg. Die Lernenden kehrten mit neuen Freundschaften, einem besseren Verständnis für die Schule und einer Menge positiver Erinnerungen zurück. Diese Veranstaltung war ein wichtiger Schritt, um den Übergang in die weiterführende Schule reibungslos zu gestalten und ein starkes Gemeinschaftsgefühl zu fördern.
Wir freuen uns auf ein aufregendes und lehrreiches Schuljahr!

2023_09_5er_Kennenlerntage

Hintergrundfarbe

665 Kilometer beim Sponsorenlauf 

Fit für den Schulhof - eine beeindruckende Höchstleistung für den guten Zweck
Am Freitag, 21. Juli 2023, wurden insgesamt 665 Kilometer gelaufen und es konnte eine großartige Spendensumme von 8.650,00 € erzielt werden.
Weitere Infos und den ausführlichen Bericht zum Sponsorenlauf finden Sie auf der Seite des Fördervereins
Der Förderverein der Peter-Thumb-Schule Hilzingen dankt allen Spendern, UnterstützerInnen und UnternehmerInnen!
Foto:Förderverein

2023_06_Lg7_ThaiBoxen

Hintergrundfarbe

Biounterricht praktisch

Heute haben wir Schweineaugen seziert.
„Dabei haben wir Handschuhe getragen. Die Augen waren sehr glitschig. Beim Sezieren haben wir mit Scheren und Skalpell gearbeitet und uns sehr konzentriert. Wir haben die Linse entfernt und es war schwer das Auge durchzuschneiden. Die einzelnen Stücke vom Auge haben wir auf einen Dokumentationsbogen gelegt wie z.B. die Linse, die Netzhaut, die Lederhaut, den Sehnerv und den Glaskörper. Zum Schluss haben wir alles aufräumen und abwaschen müssen und die Augenreste weggeschmissen. Luca und Stefan mussten die Reste zum Hausmeister bringen. Am Ende hatten wir aber trotzdem alle viel Spaß gehabt und uns amüsiert."
Bericht der Lerngruppe 7a

2023_07_Bio_7a

Hintergrundfarbe

Besuch auf dem Riederhof

Ein Huhn was nun? Vom Hühnerstall zum Waffelteig - zu diesem Thema war die Klasse 1a auf dem Riederhof zu Besuch. 
„Wir haben dort einiges über Hühnerfutter gelernt, Hühner gefüttert, eine Eier-Sortiermaschine bestaunt und Waffeln gebacken. Neben Hühnern konnten wir auch Schafe, Schweine, Kaninchen und Zwergponys bestaunen und sogar streicheln. Es war spannend und die Waffeln haben auch sehr gut geschmeckt."

2023_07_Riederhof_1a

Hintergrundfarbe

Thai Boxen oder Muay Thai 

Ausflug der Stufe 7 zur Kampfsportschule MT Combat Sports Gottmadingen
Am Donnerstag, den 29.06.2023, durften wir Schülerinnen und Schüler der Stufe 7 einmal in die Welt des Kampfsports eintauchen: Wir lernten Thai Boxen, auch Muay Thai genannt, kennen. Erfahrende Kampfsportlehrer*innen zeigten uns die Grundlagen und brachten uns alle ins Schwitzen.
Um 08:20 Uhr trafen wir uns in der Schule in unseren Klassenzimmern, um danach alle zusammen mit dem Bus nach Gottmadingen zu fahren. Anschließend sind wir zum Muay Thai Boxen im Industriegebiet gelaufen. Als erstes durften die Jungs das Boxen ausprobieren und danach auch die Mädchen. Am Anfang stellten wir uns alle mit Namen und unserer Vorerfahrung im Bereich Sport vor. Sofort ging es mit Aufwärmen los - Kniebeugen, Liegestützen und Hampelmänner. Nach dem Aufwärmen haben wir direkt die Basic-Schläge kennengelernt, diese durften wir dann ausprobieren. Danach haben wir Boxhandschuhe und Pratzen bekommen. Es wurde uns gezeigt, wie wir richtig damit umgehen und uns nicht gegenseitig verletzen. In kleinen Teams gingen wir dann zusammen und haben verschiedene Schläge und Kicks ausprobiert. Ca. Um 13:30 Uhr sind wir alle erschöpft, aber glücklich wieder mit dem Bus nach Hilzingen an unsere Schule gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir im Schlosspark lecker gepicknickt. Um 16:15 Uhr durften wir dann nachhause gehen.
Es war ein toller Tag und wir hatten sehr viel Spaß beim Thai Boxen!

2023_06_Lg7_ThaiBoxen

Hintergrundfarbe

Tout le monde aime les crêpes!!

Die Französisch-Lernenden der Lerngruppe 7 öffneten am 3. und am 10. Mai in der Mittagspause ihre Pop-Up « Mini-Crêperie ». 
Damit wollten sie ihre Reisekasse für die geplante Paris-Reise Ende September aufbessern. Fleißig wurde schon vormittags gerührt, aufgebaut und dekoriert. Der Duft nach frischen Crêpes, das liebevoll französisch anmutende Flair in der Mensa und die köstliche, berühmteste französische Süßspeise der Welt lockten zahlreiche Leckermäulchen an. Der Verkauf war ein voller Erfolg.
Merci beaucoup! 

2023_06_21_EA_Gefahren im Internet

Hintergrundfarbe

Schulgarten
Projekt an der Peter-Thumb-Schule 

Im Rahmen einer Projektwoche gestalteten die Inklusionsschüler*innen der Lerngruppen 8 der Peter-Thumb-Schule den Schulgarten neu. 
„ Ich habe gelernt, wie man ein Hochbeet befüllt. Mit Ästen, Laub, Erde und auch mit Kompost.“ (Dennis)
„Besonders gut hat mir das Einpflanzen der Erdbeeren gefallen!“ (Alexia)
„Auf dem Bauhof haben wir Erde geholt.“ (Maik)
„Ich fand das Aufbauen und Zusammenschrauben der Hochbeete cool.“ (Oliver)
„Wir haben im Wald Äste und Laub gesammelt“ (Mirjam)
„Ich habe die schwere Schubkarre mit Erde geschoben.“ (Linus)
„Das war richtig harte Arbeit.“ (Silvano)
Nun hat unser Schulgarten zwei neue Hochbeete und eine neu bepflanzte Kräuterschnecke. Bald folgt noch ein Kartoffelbeet. Hoffentlich können wir dann im Sommer ein leckeres und gesundes Mittagessen aus unserer Ernte kochen.
Was uns nun noch fehlt ist eine Sitzmöglichkeit zum Ausruhen von der harten Gartenarbeit. Wenn Sie also eine alte Gartenbank o.ä. zu Hause haben, die Sie uns gerne spenden möchten, melden Sie sich gerne im Sekretariat der Peter-Thumb-Schule unter 07731 1431950

Laufbahn_pexels-tim-gouw-60230

Hintergrundfarbe

Lerngruppen 8 und 9 
Skiausfahrt nach Südtirol

Einige Schüler der Lerngruppen 8 und 9 der Peter-Thumb-Schule unternahmen im März eine unvergessliche, einwöchige Skiausfahrt nach Südtirol.
Die Gruppen waren in Anfänger- und Fortgeschrittene unterteilt, um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Lernenden gerecht zu werden. Unter der fachkundigen Anleitung ihrer Skilehrer erkundeten die beiden Gruppen die Pisten im Bereich Jochtal-Gitschberg. Untergebracht waren sie im nahegelegenen Natz-Schabs im Eisacktal.
Während die Anfängergruppe mit einfachen Abfahrten begann, wurden die Fortgeschrittenen an anspruchsvollere Pisten herangeführt. Beide Gruppen genossen auch den atemberaubenden Blick auf die Berglandschaften und die frische Bergluft.
Neben dem Skifahren gab es auch viele andere Aktivitäten. Gemeinsames Essen in der Hütte, Spieleabende und Zeit mit (neuen) Freunden bestimmten den Tagesablauf der Gruppe.
Insgesamt war die Skiausfahrt ein unvergessliches Erlebnis für die Schülergruppe und wird allen sicherlich über ihre Schulzeit hinaus in Erinnerung bleiben.

2023_03_Lg8_9_SkiSchullandheim

Impressum | Datenschutzerklärung